KATZEN

Stillstand ist Rückgang. Dies sind unsere Umbaupläne im Shelter Animal Shields Oradea. In unseren Köpfen ist der Umbau schon fertig.

Unsere Vision:
Wir schauen auf Zwinger, die zu einem drittel feste Mauern auf drei Seiten haben, mit Dächern die dicht sind und gegen Witterung schützen. Die Zwinger haben feste Böden aus Beton, damit das säubern leichter ist. In der Mitte gibt es eine Freifläche, sodass alle Hunde im Wechsel ihre Zwinger zeitweise verlassen können. Die Anlage soll auf dem 1 ha Land, der zur Zeit dem Freilauf dient, entstehen. Ein neuer Freilauf wird später auf der Fläche entstehen, auf der sich jetzt die Zwinger befinden. Die gepflanzten Obstbäume werden erhalten. Sie spenden Schatten und Früchte.

Die Realität:
Das Shelter von Animal Shields Oradea steht auf Ackerland. Im Sommer trocken. Im Winter nass und verschlammt. Für die Mitarbeiter, die Helfer und die Hunde eine unzumutbare Herausforderung. Die Zwinger werden regelmäßig mit Kies aufgefüllt, der fix im Erdboden verschwindet. Eine Knochenarbeit ohne langfristigen Erfolg. Der Boden in den Zwingern ist kaum sauber zu halten. Kot und Urin versickert im Erdreich.
Viele Hunde haben kein Dach. Nicht alle Zwinger haben feste Wände. Einige sind viel zu klein. Die Gitter sind defekt und damit eine Gefahrenquelle.

Ildiko und ihr Mann opfern seit Jahren ihre Arbeitskraft, ihre Gesundheit, ihre Einnahmen aus gewerblicher Arbeit, den Hunden. Sie stecken alles was sie haben ins Tierheim. Und es ist klar: alleine können sie es nicht schaffen.

Wir Napfsucher wissen das schon seit Januar 2021. Seit wir uns entschlossen haben, diesen wundervollen Menschen und den zur Zeit 340 Hunden zu helfen, kämpfen wir Seite an Seite für Verbesserungen. Viel wurde erreicht. Es gibt Strom, Wasser, eine Klärgrube, eine fast fertige Quarantänestation mit Toilette und Waschbecken, zwei Räume wurden an das kleine vorhandene Häuschen gebaut und eine Küche entstand.

Die Grundlage, dass Animal Shields Oradea sich Tierheim nennen darf, wurde geschaffen.
Jetzt müssen wir eins werden. Mit Zwingeranlagen die nachhaltig und sicher sind.
Diese Grundlage kann/wird dazu führen, dass ein Vertrag mit der Stadt geschlossen werden kann. Schon jetzt werden beschlagnahmte Hunde zum Tierheim gebracht. Ein Meilenstein für den Tierschutz in Rumänien.

Wir bitten unsere großartigen Sponsoren, Helfer und Spender uns weiter zu unterstützen. Wir brauchen Fürsprecher, Baumaterialien, Arbeitskräfte und Geld.
WIR BRAUCHEN EUCH!
UNSERE HUNDE BRAUCHEN EUCH!
Napfsucher e.V. ist ein gemeinnützig anerkannter Verein und wir stellen, sogar ungefragt, Spendenquittungen aus.

Anfragen

Gerne können Sie uns über unser Kontaktformular eine Anfrage zu dieser Katze stellen.

Nur keine Scheu!

Spenden

Jetzt via Paypal für unsere Schützlinge spenden. Ganz einfach, ganz fix!


Wir stehen immer und zu jederzeit allen Fragen und Zweifeln Ihrerseits Rede und Antwort!

Das ist ein Versprechen...Ihr Team vom Napfsucher e.V.

 

copyright © 2019 Napfsucher e.V.